Home

Vormundschaft zgb

Zu Häufigkeit und Determinanten rechtlicher Betreuung

Vormund: Ein Recht auf Bestellung zum Vormund hat, wer von den Eltern des Mündels als Vormund durch letztwillige Verfügung benannt worden ist. Im Übrigen obliegt die Auswahl dem Vormundschaftsgericht nach Anhörung des Jugendamts. Verwandte und Verschwägerte des Mündels sind zunächst zu berücksichtigen Fehlt einer Person die Handlungsfähigkeit oder muss ihr diese entzogen werden, wird eine Vormundschaft errichtet. Dies ist nur bei bestimmten, im Zivilgesetzbuch (ZGB) abschlies- send genannten Gründen möglich (Art. 369 bis Art. 372 ZGB). Die Vormundschaft ist die am stärksten eingreifende vormundschaftliche Massnahme Art. 343 ff. ZGB und Art. 414 ff. ZGB WER KANN SIE BEANTRAGEN? Die gerichtliche Vormundschaft wird von Amts wegen vom Vormundschaftsgericht eröffnet, welches das Urteil auf Entmündigung direkt von jenem Landesgericht erhält, welches das Urteil gefällt hat. Der Antrag auf volle Entmündigung wird mit Rekurs erhoben; er kann, mit dem Beistand eines Rechtsanwaltes, vom Ehegatten, Verwandten. § 1884 hat 1 frühere Fassung und wird in 2 Vorschriften zitiert (1) 1 Ist der Mündel verschollen, so endigt die Vormundschaft erst mit der Aufhebung durch das Familiengericht. 2 Das Familiengericht hat die Vormundschaft aufzuheben, wenn ihm der Tod des Mündels bekannt wird

Für die Amtsvormundschaft sind dabei folgende Normen von Bedeutung: Voraussetzungen der Vormundschaft regelt § 1773 BGB, bestellte Vormundschaft durch das Jugendamt bestimmt § 1791b BGB, gesetzliche Vormundschaft des Jugendamts enthält § 1791c BGB und die richterliche Anordnung der Vormundschaft findet sich in § 1774 BGB Das Personen- und Gesellschaftsrecht (1926) hob die Bestimmungen über die Kuratel auf und ergänzte das Vormundschaftsrecht des ABGB um die vormundschaftlichen Rechtsinstitute des schweizerischen Rechts (ZGB), das neben der Bevormundung (z.B. wegen Unmündigkeit, Geisteskrankheit) für Fälle geringerer Hilfsbedürftigkeit die Beistandschaft und die Beiratschaft vorsieht (1) Ein Minderjähriger erhält einen Vormund, wenn er nicht unter elterlicher Sorge steht oder wenn die Eltern weder in den die Person noch in den das Vermögen betreffenden Angelegenheiten zur Vertretung des Minderjährigen berechtigt sind. (2) Ein Minderjähriger erhält einen Vormund auch dann, wenn sein Familienstand nicht zu ermitteln ist

Teil Vormund und Vormundstellvertreter 3. Teil Führung der Vormundschaft 4. Teil Ausscheiden des Vormunds aus dem Amt 5. Teil Vorlage der Endabrechnung 2. Abschnitt Entlassung aus der elterlichen Verantwortung 11. Titel Pflegekindschaft und Überlassung zur Betreuung 12. Titel Maßnahmen zum Schutz von Personen, die zur Wahrnehmung ihrer Interessen ganz oder teilweise nicht fähig sind 1. Die Vormundschaft wird grundsätzlich unentgeltlich geführt, es sei denn es handelt sich um einen Berufsvormund. Dann hat das Familiengericht diese Tatsache in der Bestellung festzustellen. (§ 1836 BGB 1 Das Gesetz findet auf alle Rechtsfragen Anwendung, für die es nach Wortlaut oder Auslegung eine Bestimmung enthält. 2 Kann dem Gesetz keine Vorschrift entnommen werden, so soll das Gericht 1 nach Gewohnheitsrecht und, wo auch ein solches fehlt, nach der Regel entscheiden, die es als Gesetzgeber aufstellen würde Juli 2012 über die Vermögensverwaltung im Rahmen einer Beistandschaft oder Vormundschaft (VBVV) 211.223.13 Bundesgesetz vom 30. September 2016 über die Aufarbeitung der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981 (AFZFG) 211.223.131 Verordnung vom 15. Februar 2017 zum Bundesgesetz über die Aufarbeitung der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor.

Im Kindesschutzrecht ist die Vormundschaft über Minderjährige seit dem 1. Januar 2013 in den Art. 327a-c ZGB geregelt. Die Bestimmungen des Erwachsenenschutzes, namentlich über die Ernennung des Beistands, die Führung der Beistandschaft und die Mitwirkung der Erwachsenenschutzbehörde, sind dabei sinngemäß anwendbar (Art. 327c Abs. 2 ZGB) Der Vormund ist in diesen Fällen an Stelle der Eltern verpflichtet, für Person und Vermögen des Kindes zu sorgen. Gesetzlicher Maßstab für die Amtsführung des Vormunds soll das Recht des Mündels auf Fürsorge, Erziehung und Förderung seiner Entwicklung sein. Foto: shutterstock. In der Praxis übernehmen die Vormundschaft zurzeit meistens Mitarbeiter des Jugendamtes (Amtsvormund). Durch. Art. 369 ZGB, Entmündigung wegen Geisteskrankheit. Die Interdizendin hat sich nach akuten Krankheitsphasen mit FFE während des Entmündigungs- verfahrens weitgehend und mit eigenem Zutun stabilisiert. Die Gutachter bezwei-feln Notwendigkeit und Zweckmässigkeit einer Vormundschaft. Das Obergericht sieht von der Entmündigung ab und belässt es bei der von der Interdizendin selbst beantragten. Die Vormundschaft muss von einer Pflegschaft (§§ 1909 - 1921 BGB) unterschieden werden, diese hat nur den Schutz eines eingegrenzten Aufgabengebietes zum Gegenstand.. Vormundschaft Anordnung durch Vormundschaftsgericht oder Eltern. Zur Vormundschaft kann jeder volljährige Deutsche gesetzlich verpflichtet werden denn sie ist ein Ehrenamt

ZGB und OR – Kombipaket von Thomas Sutter-Somm

Vormundschaft bp

ZGB » Das Erbrecht » Der Erbgang » Die Wirkung des Erbganges » Die Sicherungsmassregeln Art. 553 C. Inventar 1 Die Aufnahme eines Inventars wird angeordnet, wenn:.1 ein minderjähriger Erbe unter Vormundschaft steht oder zu stellen ist;.2 ein Erbe dauernd und ohne Vertretung abwesend ist Zu den vormundschaftlichen Organen gehörten die vormundschaftlichen Behörden (Vormundschaftsbehörde sowie Aufsichtsbehörde), der Vormund sowie der Beistand. Nach Art. 367 ZGB a.F. hatte ein Vormund sämtliche persönlichen und vermögensrechtlichen Interessen des unmündigen oder entmündigten Bevormundeten zu wahren und zu vertreten

Massnahmen Art. 369/370/371/372 ZGB. Macht Heirat mündig und sorgeberechtigt? (Dokument) Schwangerschaftsabbruch unter Vormundschaft (Dokument) Gemeinsame elterliche Sorge geschiedener Eltern über einen nach Art. 369 ZGB entmündigten Sohn an Stelle der Bestellung eines Vormunds (Dokument Der neue Zehnte Titel des ZGB trägt in Analogie zum alten Titel Die allgemeine Ordnung der Vormundschaft den Namen Die allgemeine Ordnung des Erwach- senenschutzes. Keine Analogie besteht jedoch in den neuen Titeln 11 (Die Bei- standschaft) und 12 (Die therapeutische Betreuung) ZGB) und Beiratschaften (aArt. 395 ZGB) in massgeschneiderte Beistandschaf-ten des neuen Rechts (Art. 393-397 ZGB), -Überführung von Gesetzes wegen von Vormundschaften (aArt. 369-372 ZGB) und erstreckter elterlicher Sorge (aArt. 385 Abs. 3 ZGB) in umfassende Bei-standschaften des neuen Rechts (Art. 398 ZGB) und allfällige Anpassung de

Minderjährigen-Vormundschaft (Art. 368 ZGB) begleiten die Mitarbeitenden Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und Bezugspersonen in unterschiedlichsten Lebenslagen unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen und Möglichkeiten sowie der aktuellen Situation. Das Kindeswohl ist dabei Leitmaxime. Aufgaben im Kinder- und Jugendschutz. Die Aufgaben im Kinder- und Jugendschutz umfassen. Erwachsenenschutzrecht (Art. 360-456 ZGB): Inhalt in Stichworten . Eigene Vorsorge und Massnahmen von Gesetzes wegen . Vorsorgeauftrag Art. 360 - Art. 369: Selbstbestimmung im Voraus, wer im Fall der eigenen länger andauernden Urteilsunfähigkeit in den Bereichen Personensorge und/oder Vermögenssorge und im damit zusammenhän- genden Rechtsverkehr die Vertretung und Interessenwahrung. Kindesschutzmassnahmen. Massnahmen nach Art. 306 ZGB. Vertretung unbegleiteter minderjähriger Asylsuchender, Adoptionsvormundschaft und Platzierung durch den Vormund (). Kollisionsbeistandschaft für Kinder im Erbfall / Rückwirkende Einsetzung als Beistand / Todesfallformalitäten der Beistandsperson (). Massnahmen nach Art. 307 ZGB

Vormundschaften Tribunale di Bolzan

Vormundschaft (Art. 327a-c ZGB). Bei Mitwirkungsbeistandschaften (Art. 396 ZGB) genügt die Zustimmung der Beistandsperson. Auch bei einer Begleitbeistandschaft (Art. 393 ZGB) ist die behördliche Zustimmung nicht erforderlich, da die Hand-lungsfähigkeit der betroffenen Person dadurch in keiner Weise eingeschränkt ist. 1.2. Kein Zustimmungserfordernis trotz bestehender Massnahme Keine. Anwälte Auf JustAnswer® 24/7. Vormundschaft? Antwort Sofort Einleigungsartikel Familienrecht Erbrecht Sachenrecht Personenrecht Schemen Gesetz Print-Version ZGB 25.07.2005 - v6 Ehe Verwandtschaft Vormundschaft Eherech Lesen Sie mehr über Vormundschaft (Art. 47 ZGB; Art. 2-5 VormundV; Art. 1, 27ff., 65-76 VormundVermögenV) in Ägypten innerhalb des Werkes Standesamt und Auslände • eine Vormundschaft nach Art. 327a-c ZGB • ein eheliches Vertretungsrecht nach Art. 374 ZGB geführt wird. 2/4 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bezirk Horgen Soweit noch eine Mitwirkungsbeiratschaft nach altem Recht (Art. 395 Abs. 1 aZGB) besteht, bedarf das Geschäft nur der Zustimmung der Beirätin/des Beirates und nicht auch derjenigen der Behörden. Dasselbe gilt für die.

Untertitel 6 BGB Beendigung der Vormundschaft Bürgerliches

  1. Lesen Sie mehr über Vormundschaft und Pflegschaft(§§ 1180ff., 1218 ZGB, § 15 FamSchG, §§ 1-6 KindAufsG) in Iran innerhalb des Werkes Standesamt und Auslände
  2. ZGB » Das Familienrecht » Der Erwachsenenschutz » Die eigene Vorsorge und Massnahme von Gesetzes wegen » Die eigene Vorsorge » Der Vorsorgeauftrag Art. 369 I. Wiedererlangen der Urteilsfähigkeit 1 Wird die auftraggebende Person wieder urteilsfähig, so verliert der Vorsorgeauftrag seine Wirksamkeit von Gesetzes wegen
  3. A. Vormundschaft für Unmündige, Art. 368 ZGB. 1. Sobald der Vormundschaftsbehörde zur Kenntnis gelangt, dass eine unmündige Person sich nicht unter elterlicher Sorge befindet, hat sie ihr einen Vormund zu bestellen oder die zuständige Behörde zu benachrichtigen. 2. Ein Vormund ist zu bestellen, auch wenn kein Vermögen vorhanden ist. § 120. B. Entmündigungsverfahren Art. 373-375 und.
  4. Unwürdig Erbe zu sein oder aus einer Verfügung von Todes wegen irgendetwas zu erben ist, wer vorsätzlich und rechtswidrig den Tod des Erblassers herbeigeführt oder herbeizuführen versucht hat (ZGB 540 I Ziff. 1) den Erblasser vorsätzlich und rechtswidrig in einen Zustand bleibender Verfügungsunfähigkeit versetzt hat (ZGB 540 I Ziff
  5. Eine «Vormundschaft» ist eine vormund­schaftliche Massnahme. Das ist ­logisch. Nicht ganz so logisch ist, dass es sich auch bei der «fürsorgerischen Freiheitsentziehung», der «Beistandschaft» und der «Bei­ratschaft» um vormundschaftliche Massnah­men handelt - nicht aber bei der «Beistandschaft für Kinder», denn diese ist laut Zivilgesetzbuch eine Kindesschutzmassnahme
  6. Das Schweizerische Zivilgesetzbuch ZGB und das Schweizerische Obligationenrecht OR onlin
  7. Vormundschaft gemäss Art. 369 SR 210 Schweizerisches Zivilgesetzbuch ZGB Art. 369 I. Wiedererlangen der Urteilsfähigkeit 1 Wird die auftraggebende Person wieder urteilsfähig, so verliert der Vorsorgeauftrag seine Wirksamkeit von Gesetzes wegen..

Amtsvormundschaft SGB Office Professional Sozialwesen

Vormundschaft (Art. 327a ZGB) Wenn Eltern verstorben sind oder diese aus anderen Gründen (z.B. Minderjährigkeit, geistige Beeinträchtigung) das Sorgerecht nicht wahrnehmen können, erhält das Kind eine Vormundin, einen Vormund. Diese/r sorgt für die geeignete Unterbringung des Kindes und vertritt es anstelle der Eltern vollumfänglich Rekurse gemäß Art. 372, 373 und 374 ZGB (Genehmigungen des Vormundschaftsgerichts): Der Rekurs ist in der Kanzlei des Vormundschaftsgerichts bei jenem Landesgericht einzureichen, bei welchem die Vormundschaft (oder die Pflegschaft oder die Sachwalterschaft) eröffnet worden ist In Bozen: Landesgericht Bozen, Gerichtsplatz 1 - 39100 Bozen Kanzlei für Vormundschaftsangelegenheiten - 3. Art. 398 ZGB. Eine umfassende Beistandschaft wird errichtet, wenn eine Person, namentlich wegen dauernder Urteilsunfähigkeit, besonders hilfsbedürftig ist. Sie bezieht sich auf alle An­gelegenheiten der Personensorge, der Vermögenssorge und des Rechtsverkehrs. Die Handlungsfähigkeit der betroffenen Person entfällt von Gesetzes wegen (Art. 325 ZGB) - Vormundschaft für Minderjährige gemäss (Art. 327a ZGB) - Vorsorgeauftrag mit Vermögensge-schäften nach Validierung und An-nahmeerklärung der vorsorgebeauf-tragen Person (Art. 363 ZGB) - Vertretungsbeistandschaft für die Einkommens- und Vermögensver-waltung (Art. 395 ZGB) mit oder oh- ne Entzug der Handlungsfähigkeit) - Mitwirkungsbeistandschaft in finan-ziellen. ZGB-Artikel . Massnahme . Behörde . Voraussetzungen. 433. Vormundschaft . Der Grund für die Bevormundung besteht nicht mehr. 436 437 438. nach Art. 369 nach Art. 370 nach Art. 372. VB - Nur mit psychiatr. Gutachten - Nach einem Jahr ohne Beschwerden - Gesuch um Aufhebung, wenn Grund für eigenes Begehren weggefallen ist . Beistandschaft . 439.

Vormundschaft - Historisches Lexiko

  1. ein Erbe zu bevormunden ist oder unter Vormundschaft steht ein Erbe dauernd und ohne Vertretung abwesend ist ein Erbe sie verlangt das kantonale Recht sie vorschreibt (ZGB 553)
  2. Stichworte: Erwachsenenschutz; Beistand; Vormund; ZGB, neues Kindes- und Erwachsenenschutzrecht. Den privaten Mandatstragenden (priMa) kommt eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung zu: Im Kanton Zug führen sie über einen Drittel aller behördlich angeordneten Beistandschaften. Damit leisten private Beiständinnen und Beistände einen erheblichen Beitrag bei der Betreuung und Unterstützung.
  3. Hat der Verstorbene einen Willensvollstrecker bezeichnet oder war er bevormundet, so ist die Verwaltung dem Willensvollstrecker bzw. dem Vormund zu übergeben. In Analogie zur amtlichen Liquidation (ZGB Art. 595) kann die Behörde die Erbschaftsverwaltung selbst übernehmen oder einer anderen Behörde, einem Beamten oder einem Dritten übertragen
  4. 2 211.100 Ergänzungserlasse zum Bundeszivilrecht II. Teil: Das Familienrecht Erste Abteilung: Das Eherecht und das Recht der eingetragenen Partnerschaft Dritter Titel: Die Eheschliessung und die eingetragene Partnerschaf
  5. Die Erwachsenenschutzbehörde ordnet eine Beistandschaft entweder von Amtes wegen oder auf Antrag der betroffenen oder einer nahestehenden Person an. Vorausgesetzt ist ein im Gesetz umschriebener Schwächezustand (geistige Behinderung, psychische Störung oder ähnlicher in der Person liegender Schwächezustand; vorübergehende Urteilsunfähigkeit oder örtliche Abwsenheit)
  6. Kindesrecht werden die Entstehung und die Wirkungen des Kindesverhältnisses, einschliesslich des Vorsorgeausgleichs und des Kindesunterhaltsrechts (Betreuungsunterhalt) sowie die zentralen Fragen der elterlichen Sorge und Obhut geregelt; abgerundet wird das Verwandtschaftsrecht durch die Grundlagen der Unterstützungspflicht, der Hausgewalt und des Familienvermögen

unter Vormundschaft Indonesien 21 Jahre Art. 330 Abs. 1 Civil Code Vorrangige Sonderregeln in Art. 47, 50 Marriage Law Nr. 1 v. 1974, dann Volljährigkeit mit 18 Jahren Irak 18 Jahre Art. 3 A S. 1 Gesetz Nr. 78/1980 Law on the Protection of Minors Heirat macht mündig ab 15 Jahren, (Art. 3A S. 2) Iran 18 Jahre Art. 211 ZGB iVm Art. 1209 Civi (ZGB) in den Art. 318 - 327 geregelt. Wer verwaltet das Kindesvermögen? Die Eltern haben solange ihnen die elterliche Sorge zusteht das Recht und die Pflicht, das Kindesver-mögen zu verwalten (Art. 318 ZGB). Wird die elterliche Sorge einem einzelnen Elternteil übertragen (z. B. infolge Scheidung) so verwaltet dieser Elternteil alleine das Vermögen des Kindes. Er hat der Kindes- und.

§ 1773 BGB Voraussetzungen - dejure

360-397 ZGB, Bern 1984. S. TETTLER . M. ARTIN, La mesure de protection doit être «ciblée»: évidence ou utopie?, in: Baddeley Margareta, La protection de la personne par le droit, Zürich 2007. − Könnte ein weniger stigmatisierendes Vormundschaftsrecht einen ausreichenden juristischen Schutz gewährleisten? in: Vormundschaft 2000, 1. In der Schweiz ist die Vormundschaft in Art. 360-455 ZGB geregelt. Dem Vormund übergeordnet sind die (in der Regel kommunal organisierten) Vormundschaftsbehörden und die (in der Regel regional oder kantonal organisierten) Aufsichtsbehörden. In besonderen Fällen können anstelle einer Vormundschaft die weniger einschneidenden Maßnahmen der Beistandschaft oder der Beiratschaft angeordnet. Beistandschaft endet mit dem Tod (Art. 399 ZGB) Die Beistandschaft endet von Gesetzes wegen mit dem Tod der betroffenen Person (Art. 399 Abs. 1 ZGB). Endet die Beistandschaft, so erlöschen auch die Kompetenzen der Beistandsperson, stellvertretend für die betroffene Person zu handeln und namentlich deren Vermögen zu verwalten. Die Beistandsperson hat aus der Beistandschaft heraus auch keine.

Download Broschüre Informationen zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht . Herzlich willkommen bei der KESB Obwalden. Unsere Aufgabe ist es, Menschen in unterschiedlichen Notlagen zu unterstützen, wenn sie nicht selbständig in der Lage sind, die notwendige Hilfe zu organisieren Er ist im Unterscheid zum Vormund (Art. 406 ZGB) insbesondere nicht befugt, den Schutzbefohlenen mit Zustimmung der Vormundschaftsbehörde (Art. 421 Ziff. 13 ZGB) nötigenfalls in eine Anstalt unterzubringen oder die Fortsetzung einer notwendigen ambulanten Behandlung anzuordnen. 11: Hieraus folgt aber entgegen der vom Bundesgericht bisher vertretenen Auffassung nicht, dass die Beiratschaft.

Vormundschaft - Wikipedi

Der Gesamtband ZGB/OR von Gauch / Stöckli ist in 53. Auflage erschienen. Im Gesamtband und im Teilband ZGB ist - neben zahlreichen anderen Gesetzen - seit der 52. Ausgabe auch die Zivilprozessordnung (ZPO) enthalten, dies im Volltext und (wie ZGB und OR) versehen mit zahlreichen Kontextverweisen. Wiederum wurde die Textausgabe mit aller Umsicht nachgeführt, um den vielfältigen. Entziehung der elterlichen Sorge (Art. 311 ZGB Link öffnet in einem neuen Fenster.) Sind alle anderen Kindesschutzmassnahmen erfolglos geblieben oder genügen nicht, so entzieht die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) den Eltern das Sorgerecht für ihre Kinder. In diesem Fall erhalten die Kinder eine Vormündin oder einen Vormund. Die Entziehung der elterlichen Sorge ist der. Die Vormundschaft wird in der Schweiz von Vormundschaftsbehörden geleitet. Sie sind auf kantonaler und städtischer Ebene organisiert. Die Vormundschaftsbehörden bieten Vormund, Beistand und Beirat betroffenen Personen an. Das Vormundschaftswesen ist auf eidgenössischer Ebene im Zivilgesetzbuch in den Artikeln 360 bis 455 geregelt

SR 210 Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom 10

  1. Vormundschaft > Umfassende Beistandschaft Nach Art. 16 ZGB: Urteilsfähig ist Normalfall und wird vermutet..
  2. ZGB ☐ Vormundschaft gestützt auf Art. ZGB ☐ gestützt auf Art. ZGB ☐ keine Gesetzliche Vertretung Name: Vorname: Adresse: PLZ, Ort: Telefon: E-Mail: und der Institution Name: Internat Grosshaus Adresse: Dorf 28 PLZ, Ort: 3754 Diemtigen Telefon: 033 681'17'69 E-Mail: u.merian@grosshaus.ch.
  3. ZVW 5/2006 Affolter, Örtliche Zuständigkeit zur Anordnung der Vormundschaft 250 Örtliche Zuständigkeit zur Anordnung der Vormund-schaft nach Art. 368 ZGB nach Entmündigung der Inhaberin der elterlichen Sorge von Kurt Affolter, lic. iur., Fürsprecher und Notar, Institut für angewandtes Sozialrecht, Ligerz Aus der Beratungspraxis der VSAV Der Wohnsitz des unter alleiniger elterlicher.
  4. Amtsvormundschaft des Bezirks Muri Seetalstrasse 7 5630 Muri Telefon: 056 675 52 33 . Rechte und Pflichten im Kindesschutz Mai 2011 Amtsvormundschaft des Bezirks Muri 2 Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung des Kindesverhältnisses.....5 1.1 Entstehung des Kindesverhältnisses zur Mutter.....5 1.2 Entstehung des Kindesverhältnisses zum Vater..5 1.2.1 Vermutung der Vaterschaft des Ehemannes (Art.

Video: admin.ch - Bundesrech

Grundsätze. Die elterliche Sorge dient dem Wohl des Kindes (ZGB 296 Abs. 1).; Die Kinder stehen, solange sie minderjährig sind, unter der gemeinsamen elterlichen Sorge von Vater und Mutter (ZGB 296 Abs. 2).; Üben die Eltern die elterliche Sorge gemeinsam aus und stirbt ein Elternteil, so steht die elterliche Sorge dem überlebenden Elternteil zu (ZGB 297 Abs. 1 Vormundschaft - anwalt . EG ZGB BL (Gesetz über die Einführung des Zivilgesetzbuches) GebV BL (Verordnung über die Gebühren zum Zivilrecht) ZGB (Zivilgesetzbuch) VwVG BL (Verwaltungsverfahrensgesetz) VBVV - Bericht (Bericht zur Verordnung über die Vermögensverwaltung um Rahmen einer Beistandschaft oder Vormundschaft Art der Vormundschaft bedeutete eine Einschränkung der M.: Dazu zählte. Vormundschaft (Art. 360-456 ZGB); 2. Auflage; Bern 1924 Kerkloh, Werner, Das Wohl des Betreuten im Rahmen des § 1908i I 1 i.V.m. §§ 1821, 1822 Nr. 1 bis 4, 8 bis 13 BGB: Ermittlung durch den Betreuer, Kontrolle durch das Vormundschaftsgericht, Diss. Münster 1993 Klang, Heinrich / Gschnitzer, Franz, Kommentar zum ABGB, 2. Auflage, Wien 1962 (zit.: Klang/Bearbeiter) Knell, Heribert, Die. Kinder unter seiner Vormundschaft, c. Personen unter seiner Beistandschaft, d. urteilsunfähige Personen, deren Vorsorgebeauftragter gemäss Art. 360 Abs. 1 ZGB 20, Beauftragter gemäss Art. 370 Abs. 2 ZGB 20 oder gesetzlicher Vertreter gemäss Art. 374 oder 378 ZGB 20 er ist. 2 Bestehen Ansprüche gemäss Abs.1, macht der Konkurs- oder Betreibungsbeamte der zuständigen KESB Anzeige. 3 Die. Die Vormundschaft über eine zu Freiheitsstrafe verurteilte Person (Art. 371 ZGB) bleibt bei bedingter Entlassung bis auf weiteres bestehen (Art. 432 Abs. 2 ZGB).Sie kann jedoch, wenn der Entlassene der vormundschaftlichen Fürsorge nicht mehr bedarf, von der zuständigen Behörde noch während des Laufes der Probezeit, jedenfalls nach dem normalen Endtermin der Strafe, aufgehoben werden (in.

IntensivHörTraining® Rechtskunde

Inhaltsverzeichnis XXVII Zwölfter Titel Organisation Art . Erster Abschnitt . Behörden und örtliche Zuständigkeit . . . . . . . . . 440/2 Zweiter Abschnitt Elterliche Sorge, Kindesschutz und Kindesvermögen (Art. 296-327c ZGB) Die Kommentierung der Verwandtschaft als zweite Abteilung des Familienrechts des Schweizerischen Zivilgesetzbuches lag bisher in den von Cyril Hegnauer bearbeiteten Teilbänden 1 und 2 (Entstehung des Kindesverhältnisses bis und mit Unterhaltspflicht der Eltern) vor IV 1.5. Die verschiedenen Stufen der Handlungsfähigkeit.....13 1.5.1. Die Stellung des vollständig Handlungsunfähigen ZGB 18.....1 Jugendhilfe und Sonderschule mit Sozialpädagogik und Unterstützung in der Berufsbildung. Systematische und zielorientierte Beratung Vormundschaft (von althochdeutsch munt ‚Schirm, Schutz, Gewalt') bezeichnet die gesetzlich geregelte rechtliche Fürsorge für eine unmündige Person (Mündel, veraltet Vogtkind), der die eigene Geschäftsfähigkeit fehlt, sowie für das Vermögen dieser Person.. Dieser Artikel behandelt insbesondere die Rechtslage in Deutschland, in Österreich und der Schweiz

Anstatt Art. 360 Abs. 1 VE-ZGB wird 360/1 zitiert. Anstelle der Wortneuschöpfungen sollen die überkommenen oder leichter verständlichen Begriffe verwendet werden, nämlich: Vormundschaftsgericht für die Erwachse-nen- und die Kindesschutzbehörde (wir nen-nen dies im folgenden einfach: Gericht) und Vormundschaft für die umfassende. Art. 23 Abs. 1 ZGB, Art. 26 ZGB, Art. 442 Abs. 1 ZGB, Art. 444 Abs. 4 ZGB. Leitsatz: Bestimmung des Wohnsitzes im Zeitpunkt der Aufhebung der umfassenden Beistandschaft bei Aufenthalt in einer Institution. Rechtskraft: Dieser Entscheid ist rechtskräftig. Entscheid: Die unter Vormundschaft (bzw. seit Januar 2013 unter umfassender Beistandschaft) stehende A trat im Juni 2012 in die Institution. Vormundschaft (von althochdeutsch munt ‚Schirm, Schutz, Gewalt') bezeichnet die gesetzlich geregelte rechtliche Fürsorge für eine unmündige Person (Mündel, veraltet Vogtkind), der die eigene Geschäftsfähigkeit fehlt, sowie für das Vermögen dieser Person 360-397 ZGB Die Vormundschaft: Die allgemeine Ordnung der Vormundschaft B. Schnyder/ E. Murer 3. Auflage 1982 1080 284.00 978-3-7272-0352-7 Erbrecht, Art. 457-640 ZGB 457-516 ZGB Die gesetzlichen Erben † P. Weimar 2009 630 363.00 978-3-7272-3360-9 517-518 ZGB Die Willensvollstrecker H. R. Künzle 2011 434 247.00 978-3-7272-3364-7 602-619 ZGB Die Teilung der Erbschaft S. Wolf/M. Anstelle der früheren Vormundschaft, Beiratschaft und Beistandschaft kennt das neue Recht für Volljährige einzig noch die Beistandschaft als Einheitsmassnahme (Vormundschaften gibt es nur noch für Minderjährige). Diese ist in vier Beistandschaftsarten gegliedert: die Begleitbeistandschaft (Art. 393 ZGB) für Personen, welche für die Erledigung bestimmter Angelegenheiten begleitende.

Beistandschaft (Schweiz) - Wikipedi

  1. Die Vormundschaft: Die allgemeine Ordnung der Vormundschaft, Art. 360-397 ZGB: : Schnyder, Bernhard; Murer, Erwin (Editeur) - ISBN 978372720352
  2. Fünfter Abschnitt: Minderjährige unter Vormundschaft Art. 327a - Art. 327c Neunter Titel: Die Familiengemeinschaft Erster Abschnitt: Die Unterstützungspflicht Art. 328 - Art. 33
  3. ZGB und Errichten der Vormundschaft gemäss Art 327a ZGB stellen. 9. Übernahme der Vormundschaft (Art. 327a ZGB). 10. Anfordern einer Auswahl von Dossiers geeigneter Adoptiveltern, die über die notwendige Eig-nungsbescheinigung verfügen und deren Profil den Wünschen der abgebenden Eltern, der ab-gebenden Mutter und den Bedürfnissen des Kindes entsprechen. Passende Dossiers können bei.
  4. Anhänge zum ZGB (Übersicht S. XXV) 279 Sachregister 1* Schweizerisches Zivilgesetzbuch Art. Einleitung 1/10 Erster Teil Das Personenrecht Erster Titel Die natürlichen Personen Erster Abschnitt. Das Recht der Persönlichkeit 11/38 Zweiter Abschnitt. Die Beurkundung des Personenstandes 39/51. Inhaltsverzeichnis XIX Zweiter Titel Die juristischen Personen Art. Erster Abschnitt. Allgemeine.
  5. 12 ZGB und EG ZGB 12.1 Aufhebung einer Entmündigung Soll eine Entmündigung auf eigenes Begehren aufgehoben werden, muss der Grund des Begehrens weggefallen sein (Art. 438 ZGB: E. 4). Die Aufhebung einer Entmündigung hat von den zurzeit der Beurteilung vorliegenden Umständen auszugehen (E. 5)
  6. Art. 416 und Art. 417 ZGB 1. Grundlagen Das neue Erwachsenenschutzrecht sieht in Art. 416 ZGB einen Katalog von Rechtsgeschäften vor, welche von der Beistandsperson in Vertretung der betroffenen Person nicht alleine abgeschlossen werden können. Die KESB kann zudem gemäss Art. 417 ZGB verfügen, dass ihr aus wichtigen Gründen weitere Geschäfte zur Zustimmung unterbreitet werden. 2. Prinzip.

ZGB 552 mit Verweis auf kantonales Recht (i.d.R. kantonale Einführungs-gesetzgebung zum ZGB) Sicherung der Erbschafts-aktiven vor tatsächlicher Veränderung : Das kantonale Recht bestimmt, ob und in welchen Fällen eine Siegelung anzuordnen ist (ZGB 552). Beispiel Zürich: a) EG ZGB 125: • schutzbehö. Wenn ein Erbe zu bevormunden ist oder unter Vormundschaft steht (ZGB 553 Z. 1) • Wenn. Vormundschaft, Rechtliche Betreuung, Pflegschaft Vormundschaft Begründung der Vormundschaft § 1791c (Gesetzliche Amtsvormundschaft des Jugendamts) Zivilprozeßordnung (ZPO a.F.) Verfahren in Familiensachen Verfahren über den Unterhalt Vereinfachtes Verfahren über den Unterhalt Minderjähriger § 646. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen. 1. Begleitbeistandschaft (neu Art. 393 ZGB) Analog der Entmündigung auf eigenes Begehren kennt das geltende Recht mit Art. 394 ZGB auch die Beistandschaft auf eigenes Begehren. Für eine mündige Person kann somit eine Beistandschaft errichtet werden, wenn sie dies selbst verlangt. Während eine Vormundschaft auf eigenes Begehren errichtet wird, wenn bestimmte Gründe wie Altersschwäche. Vormundschaft für das Kind << Start | < zurück | weiter>. Was ist eine Vormundschaft und welchen Auftrag hat die Vormundin/der Vormund? Die Vormundin/der Vormund übt die rechtliche Vertretung eines Kindes aus, dessen nicht verheiratete Mutter unmündig, entmündigt oder gestorben ist oder der die elterliche Sorge entzogen wurde (Art. 298, Abs. 2 ZGB)

BMJV Vormundschaft

  1. Das Gesetz stellt in Art. 580 ff. ZGB den Erben einer unübersichtlichen Erbschaft das Institut des öffentlichen Inventars zur Verfügung: Die Erben erhalten mehr Zeit für die Ausschlagung und haften im Falle einer Annahme unter öffentlichem Inventar grundsätzlich nur für die darin aufgeführten Schulden (Art. 589 f. ZGB)
  2. ZGB (d.h. bei Kindern unter Vormundschaft oder Volljährigen unter umfassender Beistandschaft) als Sitz die Gemeinde gilt, in der die betroffene Person Wohnsitz hat. Damit sollte vermieden werden, dass die Stadt Schaffhausen als Sitz der KESB auch dann die finanziellen Folgen der von der KESB angeordneten Mass- nahmen tragen müsste, wenn die betroffenen Personen gar nicht in der Stadt.
  3. Aufhebung der Vormundschaft, Anhörung (Art. 434 ff SR 210 Schweizerisches Zivilgesetzbuch ZGB Art. 434 E. Medizinische Massnahmen bei einer psychischen Störung / II. Behandlung ohne Zustimmung - II. Behandlung ohne Zustimmung 1 : Fehlt die Zustimmung der betroffenen Person, so kann die Chefärztin oder der Chefarzt der Abteilung die im Behandlungsplan vorgesehenen medizinischen Massnahmen.
Internationales Ehe- und Kindschaftsrecht3A-3B — gebo Sozialversicherungen AG

Urkunden erscheint der Vormund vornehmlich als advocatus, was im Deutschen mit Vogt, zuweilen mit Tutor oder Curator übersetzt wird, Jh. sowie das 1912 in Kraft getretene Schweiz. Zivilgesetzbuch (ZGB) privatrechtlich, indem sie das Vormundschaftsrecht als Bestandteil des Familienrechts abschliessend regelten. Die Bestimmungen des ZGB wiesen neben dem Schutzgedanken einen paternalist. Aufbewahrung des Vermögens (Art. 408 Abs. 3 ZGB). Anlageverordnung des Bundes Aufgrund dieser Delegationsnorm hat der Bundesrat die Verordnung über die Vermögensverwaltung im Rahmen einer Beistandschaft oder Vormundschaft (VBVV) erlassen, die zusammen mit dem neuen Erwachsenenschutzrecht am 1. Januar 2013 in Kraft getreten ist Das griechische ZGB gliedert sich, ebenso wie das BGB, in fünf Bücher, nämlich Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachenrecht, Familienrecht und schließlich Erbrecht. Die einzelnen Bücher werden nachfolgend kurz beschrieben. a) Allgemeiner Teil. Das erste Buch erstreckt sich über die Art. 1-286 und umfasst diejenigen Rechtsinstitute und ‑regeln, die für alle Bücher des ZGB gelten. (Art. 398 ZGB) Eine umfassende Beistandschaft wird errichtet, wenn eine Person besonders hilfs-bedürftig ist. Sie entspricht der früheren Vormundschaft und ist somit die einschnei-dendste Massnahme. Beispiel: Herr Z ist völlig in Wahnideen verstrickt, teils manisch, teils depressiv, hält sich für Napoleon. Er kämpft gerichtlich gegen. Vormundschaft 3 / 2011 Kostentragung von Erziehungsbeistandschaften; Anfor-derungen an die Person der Erziehungsbeiständin - digung richtet sich nach § 143 Abs. 1 bis 3 EG ZGB, wobei der Vormund-schaftsbehörde bei deren Festlegung ein Ermessen zukommt (vgl. GER 1996 Nr. 8). Soweit das Mündel finanziell nicht in der Lage ist, für die Kosten der Massnahme aufzukommen, gehen diese zu.

  • Apollo optik app.
  • Raspberry pi hdd case.
  • Wentworth schottland.
  • Mary mccartney geschwister.
  • Snapchat freunde finden.
  • Trennung körperliche symptome.
  • Honigbiene steckbrief.
  • Radio moskva.
  • Fairy tale ger.
  • Jive wedding songs.
  • Restaurant meerane.
  • 1. thessalonicher 3.
  • Inception handlung.
  • Mitsubishi outlander kofferraum maße.
  • 1. fc kaiserslautern aufstellung.
  • Geologische karte deutschland download.
  • Die entwicklung der kirsche arbeitsblatt lösungen.
  • Schulterstücke des zerstörers.
  • Google similar web.
  • Crystal cologne bilder.
  • Ssl error 0906d06c pem routines pem_read_bio no start line expecting trusted certificate.
  • Microsoft vr glasses.
  • Hotel zu den zwei welten text.
  • Romantisches abendessen rezepte.
  • Juego de justin bieber saw game.
  • Lilo und stitch serie.
  • Fontaine thunfisch test.
  • Bret hitman hart tot.
  • Kurden als freund.
  • Kreiszahl pi berechnen.
  • Ablagerungen an der gebärmutter.
  • Gasthof rode lohfelden speisekarte.
  • Hotel cala san vicente mallorca.
  • M83 tour.
  • Adapter m28x1,5 auf m30x1,5.
  • Barry allen gespielt von.
  • Tag der stille 2017.
  • Bewerbung empfangskraft physiotherapie.
  • Steuernummer identifikationsnummer.
  • Zentral indonesische zeitzone.
  • Seven of nine first appearance.